grips gewinnt

Das Stipendium für Schüler:innen

Eine Stipendiatin und zwei Stipendiaten des Projekts "grips gewinnt" stehen vor einer lila Wand und lächeln in die Kamera.

Jugendliche, die vor finanziellen oder sozialen Hürden stehen, unterstützt das Stipendienprogramm „grips gewinnt“ mit einem Bildungsgeld, Seminaren und Beratung dabei, ihre Talente zu entfalten und ihre Potenziale voll auszuschöpfen. 


Auf einen Blick


Wir suchen Schüler:innen, die Potenzial haben, die gerne lernen und leistungsbereit sind – aber auf ihrem Weg zum Abitur oder Fachabitur Hürden zu überwinden haben.

So fördern wir zum Beispiel Schüler:innen, die gerne ein Instrument spielen lernen möchten, bei denen das Geld in der Familie für dieses Hobby aber nicht vorhanden ist. Wir fördern Jugendliche, die als Erste in ihrer Familie das Abitur machen wollen. Wir fördern Schülerinnen und Schüler, die zuhause oft bei der Familienarbeit helfen und  ihre Geschwister unterstützen, sodass eigene Talente und Interessen nicht so viel Raum haben.

Bei den Bewerbungen achten wir auf die schulischen Leistungen. Das heißt aber nicht, dass die Stipendiat:innen die besten Noten haben müssen. Wichtiger sind Lernwille, Motivation und Leistungsbereitschaft. Außerdem sollten sich die Bewerber:innen engagieren, etwa in ihrer Familie, in der Schule oder im Verein, ausgesprochen zielstrebig sein oder besondere Talente und Interessen mitbringen.


Was beinhaltet das Programm?

Jeweils am 1. September startet das Programm für die neuen Stipendiat:innen. Bis zu ihrem (Fach-)abitur profitieren sie von vier Programmbestandteilen:

Finanzielle Förderung

Monatlich erhalten die Stipendiat:innen ein Bildungsgeld von 180 Euro. Damit finanzieren sie selbstgewählte Bildungsausgaben – zum Beispiel den Gitarrenunterricht, Nachhilfe oder Sprachreisen. Zusätzlich bekommen die Stipendiat:innen einmalig 500 Euro als Ausstattungspauschale, als Zuschuss z. B. für einen Laptop. Das Geld darf nicht für den Lebensunterhalt verwendet werden.  

Bildungsprogramm

In Seminaren und Workshops entdecken die Stipendiat:innen ihre Stärken und Talente, probieren Neues aus, vertiefen verschiedene Kompetenzen für Schule, Beruf und Leben und werden ermutigt, sich aktiv in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Mit Finanzen umgehen, ein Musikvideo drehen oder Europapolitik debattieren: Das Bildungsprogramm ist so vielfältig wie die Stipendiat:innen. Dabei ist das Bildungsprogramm ebenso wie die anderen Programmbestandteile kostenfrei. Die Kosten für Unterkunft, Essen, An- und Abreise werden von unserer Stiftung übernommen. Wir berücksichtigen selbstverständlich Besonderheiten wie Barrierefreiheit, Gebetszeiten oder Ernährungseinschränkungen.

Folgende Themenbereiche umfasst das Bildungsprogramm:

  • Persönliche und soziale Kompetenzen
  • Demokratie verstehen und mitgestalten
  • Kunst, Kultur, Naturwissenschaften, Mathematik und Technik entdecken
  • Orientierung zu Studium, Berufswahl und Auslandsaufenthalten

Persönliche Beratung

Mit Fragen zu Schule, Studium oder der Berufswahl lassen wir Stipendiat:innen nicht allein: Auf Wunsch können sie sich für eine Beratung an das Team von „grips gewinnt“ wenden.

Netzwerk

Im Programm lernen die Jugendlichen Gleichgesinnte kennen und bauen ein wertvolles Netzwerk zu aktuellen Stipendiat:innen und Ehemaligen auf, die das Stipendium durchlaufen haben und bereits studieren oder berufstätig sind. 

Stipendienrichtlinien

Unsere Stipendienrichtlinien für "grips gewinnt" können hier heruntergeladen werden.


Bewerbung

Wer kann sich bewerben?

Das „grips gewinnt“-Stipendium richtet sich an Jugendliche, die:

  • motiviert sind, gerne lernen und denen Bildung wichtig ist,
  • gute schulische Leistungen zeigen (kein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich), 
  • ihre Bildungs- und Lebensziele verwirklichen möchten, 
  • aber dabei vor Hürden stehen – zum Beispiel begrenzte finanzielle Möglichkeiten in der Familie oder sprachliche Hindernisse. 

Für das Programm kann sich bewerben, wer:

  • in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt oder Schleswig-Holstein zur Schule geht (nur allgemeinbildende Schulen, keine berufsbildenden Schulen),
  • am 1. September des Bewerbungsjahres mindestens die 9. Klasse besucht,
  • bis zum (Fach-)abitur noch zwei bis fünf Jahre zur Schule geht und
  • zum Zeitpunkt des Abiturs nicht älter als 21 Jahre alt ist. (begründete Ausnahmen möglich)

Fragen zur Bewerbung?

Das Team beantwortet gerne Fragen von Schüler:innen, Eltern, Lehrkräften und Interessierten.

Weitere Fragen und Antworten finden sich hier.

Tel.: +49 040 533 295 620

E-Mail: grips(at)joachim-herz-stiftung(dot)de


Wie läuft die Bewerbung ab?

1. Bewerbungsformular ausfüllen und Unterlagen einreichen

Die aktuelle Bewerbungsphase läuft bis zum 28. Februar 2024. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Formular.

Zusätzlich müssen einige Unterlagen eingereicht werden:

  • Lebenslauf: eine handschriftliche Beschreibung des Lebens- und Bildungsweges (zwei bis drei Seiten)
  • Gutachten einer Lehrkraft sowie (optional) ein weiteres Gutachten, zum Beispiel von Trainer:innen oder Jugendleiter:innen aus Sport, Musik oder Gemeinde
  • Einverständniserklärung zu personenbezogenen Daten
  • Kopie des letzten Schuljahreszeugnisses
  • Alle Unterlagen vollständig? Zur Checkliste

Alle benötigten Unterlagen können hier heruntergeladen werden.

 

2. Auswahlgespräch

Nach dem Bewerbungsschluss wählt eine Jury passende Bewerber:innen aus. Dabei berücksichtigen die Juror:innen die persönliche Lebenssituation und Faktoren wie Motivation, schulisches Leistungspotenzial, Zielstrebigkeit, besondere Talente und Engagement, z. B. als Klassensprecherin, Nachbarschaftshelfer oder ehrenamtliche Trainerin. Jede Bewerbung wird von Expertinnen und Experten aus einem der Bereiche Pädagogik, Psychologie und Soziologie gelesen.

Im Mai erfahren die Bewerber:innen, wer in die engere Auswahl gekommen ist und zu einem persönlichen Gespräch nach Hamburg eingeladen wird. Die Fahrtkosten zum Gespräch werden erstattet. 

Im Juni finden dann die Auswahlgespräche statt. In Einzelgesprächen unterhalten sich die Bewerber:innen mit je zwei Jurymitgliedern. So kann sich die Jury ein persönliches Bild machen und die Lebenssituation der Bewerber:innen besser kennenlernen. Die Jury besteht aus geschulten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft.

Für die Aufnahme in das Stipendienprogramm werden bis zu 100 Schüler:innen ausgewählt. Ende Juni erhalten die Bewerber:innen ihre Zu- oder Absage.


Bis zum 28. Februar 2024 können sich Schüler:innen bei uns bewerben.

Jetzt bewerben


Unter den Schüler:innen, die nicht für das Stipendium ausgewählt wurden, werden 100 Bewerber:innen in das Talentnetzwerk aufgenommen, das die Joachim Herz Stiftung in Kooperation mit ArbeiterKind.de durchführt. Die Schüler:innen erhalten dort Informationen zu weiteren Stipendien und Fördermöglichkeiten und persönliche Unterstützung für ihre Zukunftspläne.


Downloads


Information für Eltern

Im Programm “grips gewinnt” lernt Ihr Kind vieles, das sie oder ihn im Leben und Beruf weiterbringen wird. Mit dem Bildungsprogramm und dem Bildungsgeld kann es seine Talente kennenlernen und sich ausprobieren, erhält Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl und erlernt berufsrelevante und persönliche Kompetenzen. Außerdem bietet das “grips gewinnt”-Team Beratungen zu Fragen rund um Schule, Ausbildung und Studium an.

Kosten & Betreuung

  • Die Teilnahme am Programm ist für die Jugendlichen kostenfrei und Fahrtkosten werden erstattet.
  • Für das Bildungsprogramm reisen die Jugendlichen an Seminarorte, an denen sie rund um die Uhr betreut und versorgt werden.
  • Sämtliche Kosten für Unterkunft und Verpflegung übernimmt unsere Stiftung.
  • Wir berücksichtigen selbstverständlich Besonderheiten wie Barrierefreiheit, Gebetszeiten oder Ernährungseinschränkungen.

Welche Rolle Sie als Elternteil bei „grips gewinnt“ einnehmen?

Bei minderjährigen Jugendlichen müssen die Erziehungsberechtigten der Teilnahme an dem Programm zustimmen. Außerdem braucht Ihr Kind Ihre Zustimmung, um ein Konto bei der Bank auf den eigenen Namen einzurichten. Wir freuen uns, wenn Eltern ihre Kinder ermutigen, diese Chance wahrzunehmen und sie unterstützen.


Programminformationen in weiteren Sprachen



Materialien für Lehrkräfte

Seit mehr als zehn Jahren fördern wir talentierte und engagierte Jugendliche, die auf ihrem Lebensweg Hürden überwinden müssen. Oft sind es die Lehrkräfte, die ihren Schüler:innen von „grips gewinnt“ erzählen und ihnen damit die Chance geben, ihre Potenziale zu entfalten. 

Flyer & Plakate für Ihre Schule

Sie kennen Schüler:innen, die für „grips gewinnt“ infrage kommen? Wir freuen uns, wenn Sie ihnen von diesem Programm erzählen und Mut machen, sich zu bewerben. Gerne können Sie hierzu Flyer und Plakate für Ihre Schule anfordern. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht an grips(at)joachim-herz-stiftung(dot)de.

Abonnieren Sie den Newsletter der Stiftung, um über den nächsten Bewerbungsstart sowie weitere Angebote für Schüler:innen und Lehrkräfte informiert zu werden. 
 


Kontakt

Das Team beantwortet gerne Fragen von Schüler:innen, Eltern, Lehrkräften und Interessierten. Die Sprechzeiten sind:

  • montags bis donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr und
  • freitags zwischen 10 und 12 Uhr.

Antworten auf häufige Fragen finden sich auch auf unserer FAQ-Seite

Tel.: +49 40 533 295 620

E-Mail: grips(at)joachim-herz-stiftung(dot)de

Andrea Dutzek
Projektleiterin "grips gewinnt" Andrea Dutzek +49 40 533295-92
Melek Dreshaj
Projektmitarbeiterin (in Elternzeit) Melek Dreshaj + 49 40 533 295-71
Franziska Gaube
Projektmanagerin Franziska Gaube +49 40 533295-43
Anne Hommers-Mocak
Projektmanagerin Anne Hommers-Mocak + 49 40 533 295-642
Pina Morgenstern
Projektmanagerin Pina Morgenstern +49 40 533295-52
Thora von Ramin
Projektmitarbeiterin Thora von Ramin +49 40 533295-679
Jasmin von Engelbrechten-Ureña
Projektmitarbeiterin Jasmin von Engelbrechten-Ureña +49 40 533295-644

Stipendiat:innen kennenlernen

Hier erzählen einige unserer Stipendiat:innen und Alumni etwas über sich und was das  „grips gewinnt“-Stipendium für sie bedeutet.

Dieser Film wird bei YouTube gehostet. Das Video wird erst nach Anklicken des Buttons aktiv. Bitte beachten Sie, dass es dabei zur Übermittlung von Daten in die USA mit unsicherem Datenschutzniveau kommt.

Stipendiatin Frenze Huth

Dieser Film wird bei YouTube gehostet. Das Video wird erst nach Anklicken des Buttons aktiv. Bitte beachten Sie, dass es dabei zur Übermittlung von Daten in die USA mit unsicherem Datenschutzniveau kommt.

Stipendiat Matthias

Dieser Film wird bei YouTube gehostet. Das Video wird erst nach Anklicken des Buttons aktiv. Bitte beachten Sie, dass es dabei zur Übermittlung von Daten in die USA mit unsicherem Datenschutzniveau kommt.

Stipendiatin Heva Osman

Dieser Film wird bei YouTube gehostet. Das Video wird erst nach Anklicken des Buttons aktiv. Bitte beachten Sie, dass es dabei zur Übermittlung von Daten in die USA mit unsicherem Datenschutzniveau kommt.

Stipendiatin Blanka Dörfel


Das könnte Sie auch interessieren

nach oben