Entrepreneurship Education

Vier erwachsene Personen schauen auf ein Tablet und lachen.

Mit unseren Angeboten zur Entrepreneurship Education möchten wir unternehmerisches Denken bei Jugendlichen fördern und sie zu selbstständigem Handeln anregen. Um Entrepreneurship Education in Schleswig-Holstein flächendeckend zu verankern, kooperieren wir mit dem Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Warum Entrepreneurship Education?

Wie gründe ich ein Start-Up? Was macht ein erfolgreiches Unternehmen aus? Entrepreneurship Education vermittelt Schüler:innen das Wissen, die Fähigkeiten und die Motivation, unternehmerische Ideen zu entwickeln und in die Tat umzusetzen. Das ist nicht nur für Selbstständige, sondern auch für Arbeitnehmer:innen wichtig. Der Begriff Entrepreneurship kommt ursprünglich aus dem Französischen (entreprendre: etwas in die Hand nehmen, etwas unternehmen) und meint mehr als Unternehmertum: Er umfasst vor allem die kreativen und innovativen Prozesse, mit denen Unternehmer:innen die Gesellschaft insgesamt voranbringen.


Unsere Kooperation mit dem Land Schleswig-Holstein

Jugendliche und Lehrkräfte sitzen auf einem Sofa. Sie halten Pappschilder mit Grafiken rund um Entrepreneurship Education in die Luft.

Seit 2020 kooperieren wir mit dem Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Unser gemeinsames Ziel ist, dass jedes Kind in Schleswig-Holstein im Laufe der Schullaufbahn eine Schülerfirma (mit)gegründet oder in einem anderen Vorhaben der Entrepreneurship Education mitgewirkt hat. 

Unter dem Motto „Wir unternehmen was!“ unterstützen wir mit Unterrichtsmaterialien, Workshops, Wettbewerben oder Fortbildungen zur Entrepreneurship Education.


Drei Jugendliche sitzen an einem Tisch und überlegen.

SEEd - Workshops für Schüler:innen

In den Workshops von SEEd (Social Entrepreneurship Education) entwickeln Schüler:innen Lösungen für ökologische und soziale Herausforderungen. Dabei nutzen sie u. a. Methoden aus der Start-up-Praxis. Hinter SEEd steht der gemeinnütziger Verein Campus Business Box e.V., der sich seit 2009 für die Stärkung einer Innovations- und Gründerkultur (Entrepreneurship), gesellschaftlicher Verantwortung und interdisziplinärer Teamarbeit einsetzt. 

Direkt zu SEEd


Ansprechpartnerin

Karin Odry
Projektleiterin Teach Economy Karin Odry +49 40 533295-45

Das könnte Sie auch interessieren

Studie

Warum gründen Deutschlands
Forscher:innen nicht?

nach oben